Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Lernen aus der Beobachtung des Menschen

Eines unserer Leitprinzipien hinsichtlich dem Erwerb neuer Fähigkeiten für den Roboter ist es sich am menschlichen Vorbild zu orientieren, welcher sich neue Fähigkeiten durch die Beobachtung und das Imitieren aneignet. Imitationslernen für Roboter, auch Programmieren durch Vormachen genannt, ist ein Konzept, bei welchem der Roboter den Menschen bei der Ausführung einer Aufgabe beobachtet und diese nach Bedarf imitiert. Diese Paradigma für die Roboterprogrammierung stellt ein mächtiges Werkzeug dar, durch welches das Lernen in hochkomplexen Systemen wie humanoiden Robotern beschleunigt wird.

Wissenschaftliche Hauptfragestellungen beschäftigen sich mit der Erfassung von Alltagsaufgaben des Menschen, der Modellierung und Repräsentation von menschlichen Aktionen sowie der Verbindung zwischen low-level und high-level Repräsentationen. Weiterhin, untersuchen wir wie Imitation und Exploration in einem einzigen Interaktionsparadigma zusammengeführt werden können. Die Imitation soll dabei nicht nur als Initiallösung für die Suche nach einer optimalen Lösung dienen, sondern der Benutzer soll stets im Lernprozess neuer Fähigkeiten miteingebunden werden. Auf diese Weise kann der Lernprozess des Roboters evaluiert und in Situation, in welchen der Roboter zu scheitern droht, durch Hinzugabe zusätzlicher Beispiele beschleunigt werden.