Home | english | Impressum | Sitemap | KIT
Prof. Dr.-Ing. Tamim Asfour
+49 721 608 47379
asfourIjk7∂kit edu

 Adenauerring 2, Geb. 50.20
76131, Karlsruhe

Willkommen am H²T

Die Arbeitsgruppe für Hochperformante Humanoide Technologien (H²T) am Institut für Anthropomatik und Robotik ist auf die Entwicklung hochverfügbarer Robotertechnologien und Systeme ausgerichtet, die in der Lage sind, in und mit der realen Welt zu agieren und dabei eine Fülle verschiedener Aufgaben zu erfüllen. Die Forschungsschwerpunkte umfassen die Mechanoinformatik und den Entwurf humanoider Roboter, Greifen und Manipulation, zielgerichtetes Imitationslernen, aktives Sehen und Ertasten, multimodale Exploration, Modellierung und Analyse menschlicher Bewegungen sowie Soft- und Hardware architekturen und deren Integration. Das H²T wird von Professor Tamim Asfour geleitet, der seit 2003 Leiter der Forschungsgruppe für Humanoide Roboter am Humanoids and Intelligance Systems Lab (HIS) ist und die ARMAR Familie humanoider Roboter entwickelt.

 

News

made in Südwest - Schlaue Maschinen, Roboterforschung am KIT in Karlsruhe

Anläßlich des 300. Geburtstags der Stadt Karlsruhe hat das SWR Fernsehen am 4. März 2015 um 18:15h im Rahmen der Serie "made in Südwest" einen Film über die Forschungsarbeiten am Institut für Anthropomatik und Robotik gezeigt. (Mehr Informationen).

Link_more
ICSR 2014: Best Poster Award

Die Ergebnisse einer Kooperation zwischen H²T und dem Takanishi Laboratory, Waseda Universität (Japan) wurden auf der Konferenz "International Conference on Social Robotics" mit einem Best Poster Award ausgezeichnet: "A Novel Culture-Dependent Gesture Selection System for a Humanoid Performing Greeting Interaction", G. Trovato, M. Do, M. Kuramochi, M. Zecca, Ö. Terlemez, T. Asfour, A. Takanishi.

 
ARMAR-IIIa
ARMAR-IIIa zu Besuch bei der Bernstein-Konferenz in Göttingen

Am 4. September 2014 wurde ARMAR-IIIa im Rahmen der Bernstein-Konferenz ausgestellt. In der ehrwürdigen Paulinerkirche zu Göttingen wurden Demonstrationen für Besucher der Konferenz sowie die Öffentlichkeit angeboten.

Bericht im Göttinger Tageblatt

Master Motor Map (MMM) Framework unter freier Lizenz veröffentlicht

Das am H²T entwickelte Master Motor Map (MMM) Framework wurde unter einer freien Lizenz (GNU GPLv3) veröffentlicht. (Mehr Informationen)

 
"School day" am Institut für Anthropomatik und Robotik

Am 25.07.2014 hatten Schüler die Gelegenheit, einen Vormittag lang den Wissenschaftlern des Instituts für Anthropomatik und Robotik über die Schulter zu schauen (Mehr Informationen) 

MMVR: Best Poster Award

Die Ergebnisse einer Kooperation zwischen H²T, HIS und IPEK wurden auf der Konferenz "Medicine Meets Virtual Reality" mit einem Best Poster Award ausgezeichnet: "Towards open-source, low-cost haptics for surgery simulation", S. Suwelack, C. Sander, J. Schill, M. Serf, M. Danz, T. Asfour, W. Burger, R. Dillmann, S. Speidel [PDF]

 
Uni fuer Einsteiger - ARMAR-IIIb
Großer Andrang bei Uni für Einsteiger

Am 20.11.2013 fand wieder die Uni für Einsteiger am KIT statt. Es herrschte großer Andrang um unsere Roboterdemos zu sehen.

Bilder
ARMAR tritt beim Wissenschaftsfestival EFFEKTE auf

http://www.pkm.kit.edu/5122.php 

 
Lego Mindstorms (Ich, Robot) Abschlussvideo

Auch dieses Wintersemester hat das Praktikum wieder erfolgreich stattgefunden. Hier der Link zum Video des abschließenden Wettstreits der Roboter:

Youtube Video
 
ARMAR-III auf der Ausstellung Robots-On-Tour in Zürich

Am 8. und 9. März 2013 wird ARMAR-III seine Fähigkeiten auf der Robots-On-Tour Ausstellung in Zürich der Öffentlichkeit präsentieren.

Link
Roboter in Realität und Fiktion

Mit emotionalen Geschichten bei jungen Menschen das Interesse an MINT-Fächern wecken

Mehr Informationen
 
Humanoids 2012: Nominierung für Best-Paper-Award

Johannes Ernesti wurde auf der 2012 IEEE-RAS International Conference on Humanoid Robots als Finalist für den Best-Paper-Award ausgezeichnet:"Encoding of Periodic and the related Transient Motions of a Robot using a single DMP", J. Ernesti, L. Righetti, M. Do, T. Asfour, S.Schaal

Erster automatischer simultaner Vorlesungsübersetzer

Am 11. Juni 2012 präsentiert das Interactive System Labs den ersten automatischen simultanen Übersetzungsdienst per Computer an einer Universität.